top of page
Bildschirmfoto%25202020-01-20%2520um%252

Über mich

So geht meine Geschichte...

Ich lese seit über 40 Jahren. Narrationen, Literatur, Fachbücher. Ich habe studiert (Germanistik und Pädagogik), verschiedene Berufe ausgeführt, 5 Jungs großgezogen und betreibe mit meinem Mann ein Literaturhotel, in dem ich mit vielen großen Autoren über Ihr Werk, ihre Arbeit, ihre Inspirationen und über das Lesen spreche. Und auch andere Künste kommen zu Wort: Musik, Schauspiel, Malerei und auch ein mir sehr am Herzen liegendes Feld: die Heilkunst.
In dieser Arbeit habe ich irgendwann eine aufregende Entdeckung gemacht: Es gibt auf dieser Welt vieles, das man lesen kann. Nicht nur Bücher. Man kann dies anhand von Signaturen tun. Man kann Symptome, den Himmel und andere Naturphänomene, Karten, die eigene Geschichte oder Noten lesen. Man muss nur wissen wie. Zeichen lernen wie Buchstaben, zu Worten und Bildern verbinden und die Zusammenhänge herstellen. Das ist niemals willkürlich, denn alle Lesesysteme sind geschlossen.  Und immer ergeben sich Narrationen. 
Das ist wichtig zu wissen, denn in der Welt, in der wir leben, ist alles Narration.

Und während ich all dies entdeckte, die faszinierendsten Dinge gelernt habe, konnte ich eines nicht: mein Buch zu Ende schreiben. Ich war vollkommen blockiert. Bis ich verstand, dass meine eigene Lebensnarration dafür sorgte, dass ich es nie schaffen würde, den Roman zu schreiben. Denn die Art und Weise, wie man sich das eigene Sein in der Welt erzählt, entscheidet letztlich darüber, ob man seine Ziele umsetzen kann oder nicht.
Unterschiedliche Narrationen führen zu Krieg oder Frieden, zu Leid oder Freude. Immer kommt es auf die Perspektive an. Jedes Problem, jede Herausforderung im Leben beruht auf einer bestimmten Narration. 
Welche Geschichte erzählen wir uns selbst und wie stichhaltig ist sie? Gibt es Brüche darin? 
Was ich Ihnen anbieten kann, ist das, was ein gutes Buch mit Ihnen machen würde. Ein Gespräch führen, Fragen stellen, Was ich mitbringe sind über 4000 gelesene Bücher und ebensoviele eingenommene Perspektiven. Mein zusätzliches Studium der Homöopathie, das ich im Moment absolviere, die Signaturenlehre des Paracelsus, das große Werk von C.G. Jung, der mich besonders inspiriert hat, und vor allem die Dichtung haben mir gezeigt, wie man Narrationen, zusätzliche Wahrnehmungsebenen und imaginative wie reale Welten benutzen kann, um die eigene Story zu überprüfen und zu verändern, um zu wachsen, sich selbst zu heilen und Frieden zu finden. 
Ich würde mich freuen, mit Ihnen zusammen zu arbeiten!

bottom of page